Klimaprojekt: Klasse 4c for future

Angeregt durch die „fridays for future“ hat sich die Klasse 4c in den vergangenen Wochen in einem fächerübergreifenden Projekt mit dem Klimawandel beschäftigt.

Was bedeutet Klimawandel? Was sind die Ursachen und die Folgen des Klimawandels? Was sind „Fridays for future“ und wer ist Greta Thunberg? Diese Fragen beschäftigten uns in den ersten Wochen unseres Klimaprojektes. In Gruppen haben die Kinder Klimaplakate für eine Ausstellung in der Schule gestaltet, um auch die Mitschüler auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Besonders interessierte uns aber die Frage: Was können wir für den Klimaschutz tun? Gemeinsam wurde eine lange Liste mit Tipps zum klimafreundlichen Handeln erarbeitet, die wir gerne den Kindern der anderen Klassen vorstellen möchten. Denn jeder kann durch sein Handeln etwas für den Klimaschutz tun!

Am 2. Mai besuchte uns der Klimaschutzmanager der Stadt Verl, Herr Dr. Fabian Humpert. Er informierte uns über seine Arbeit, und ihm als Klimaexperten konnten wir alle unsere Fragen stellen. Als Überraschung hatte er für jedes Kind eine kleine Pflanzkugel, das ist eine Bio-Saatkugel mit bienenfreundlicher Saatmischung, dabei. Herzlichen Dank!

 





Sinnesgarten in den Klassen 2a und 2b

Ganz praktische und kooperative Erfahrungen machten alle Schüler der Klasse 2 beim Schmecken, Riechen, Fühlen, Sehen und Hören. So lassen sich dann auch die theoretischen Grundlagen zum Thema "Meine 5 Sinne" leichter und motivierter lernen.

Echt abenteuerlich in der Geparden- und Giraffenklasse

In Deutsch hatten wir das Thema "Echt abenteuerlich". Dort haben wir uns mit dem Thema Abenteuergeschichten beschäftigt. Wir haben uns zunächst überlegt, was das besondere an Abenteuergeschichten ist. Dann haben wir uns in Gruppen zusammengefunden, um Ideen für unsere Geschichten zu sammeln. Anschließend haben wir die Geschichten aufgeschrieben und sie unseren Mitschülern vorgelesen. Es sind tolle und spannende Geschichten entstanden.










Besuch des Teutolabs in der Gesamtschule Verl

An einem Nachmittag im Dezember war die Zebraklasse ins Teutolab eingeladen. Nachdem wir begrüßt und in Gruppen eingeteilt wurden, konnten wir in drei verschiedenen Laboren spannende Experimente durchführen. Durch die Versuche haben wir viel Interessantes und Neues über die Zitrone erfahren.

Wie auf den Fotos zu sehen, durften bei der Arbeit im Labor natürlich auch die Laborkittel und Schutzbrillen nicht fehlen!

 













Regenmacher in der 2b

Im Musik- und Kunstunterricht haben wir Regenmacher hergestellt und konnten damit wunderbar herbstliche Lieder begleiten.





Wir bauen Fahrzeuge!

In den letzten Wochen haben die Kinder der 3b im Sachunterricht mit viel Fantasie und Geschick eigene Fahrzeuge konstruiert und gebaut. Aufgabe war es, aus Alltagsgegenständen ein Fahrzeug zu bauen, das mit Hilfe eines selbst entwickelten Antriebs selbstständig fuhr. Natürlich galt es noch, einige Kriterien einzuhalten. So mussten z.B. alle Räder Kontakt zum Boden halten und sich drehen. Über mehrere Unterrichtsstunden wurde geschnitten, gehämmert und geklebt, sodass schließlich jede Gruppe ihr Fahrzeug präsentieren konnte. Die Antriebe bauten die Kinder aus Luftballons und Gummibändern, sodass einige Fahrzeuge am Ende die „TÜV- Prüfung“ bestanden und selbstständig eine kleine Strecke fuhren.

 



Ausflug zum Seglingshof

Mehrere Wochen arbeiteten wir in der Schule zum Thema Bauernhof und zum Abschuss machten wir einen Ausflug zum Seglingshof. Das ist ein Bauernhof, auf dem wir die Kälbchen und Schweine füttern konnten. Wir haben Eier gesucht, die Schafe gefüttert und auf dem Pony geritten. Wir durften sogar mit dem Traktor fahren. Auf der Strohburg konnten wir uns richtig austoben oder auch mit Kettcars fahren. Die Meerschweinchen waren natürlich auch süß und wir versuchten eine Gummikuh zu melken. Bei den vielen Möglichkeiten hatten wir kaum Zeit, in Ruhe zu frühstücken. Viel zu schnell verging der Morgen. Mit einer Schatzsuche wurde der Ausflug bei Familie Heihoff beendet. Es war ein toller Tag!

































Wir malen mit Wasserfarbe

Unsere ersten Kunstbilder mit Wasserfarbe! Das macht Spaß!







Das kleine Ich bin Ich

Im Religionsunterricht haben wir die Geschichte vom kleinen Ich bin Ich besprochen und erkannt, dass jeder von uns Talente hat und einzigartig ist. Viel Mühe haben wir uns dann damit gegeben, unser eigenes Ich bin Ich zu nähen. Sie sind alle sehr sehr schön geworden und sehen natürlich auch ganz einzigartig aus. Nachdem wir einen Gottesdienst zum Thema Ich bin Ich gefeiert hatten, durften alle ihr kleines Wesen mit nach hause nehmen.