Abschlussgottesdienst am letzten Schultag

Heute war er endlich da, der letzte Schultag. Wie gewohnt feiern wir am letzten Schultag gemeinsam mit allen Kindern der Marienschule und interessierten Eltern einen Gottesdienst. In diesem Jahr gab es das Thema: "Mit meinem Gott überspringe ich Mauern". Alle freuten sich auf die Ferien, doch am letzten Schultag verabschieden wir ja immer auch die Kinder, die die Schule verlassen und nach den Ferien die 5. Klasse besuchen. Sie werden erneut eine Mauer auf ihrem Lebensweg überspringen und sicher begleitet werden. Wir wünschen allen Kindern erholsame Ferien und euch künftigen 5. Klässlern einen ganz tollen Start in der neuen Schule!

 







Aber nicht nur die Kinder der 4. Klassen wurden heute verabschiedet. Auch unsere Lehrerin Frau Schröder hatte heute ihren letzten Schultag, denn sie geht nun in Pension. Einige Jahre hat Frau Schröder an unserer Schule unterrichtet, aber vor kurzem hat sie ihr 40 jähriges Dienstjubiläum gefeiert. Dazu gratulieren wir noch einmal ganz herzlich!



Um 10.45 Uhr war es dann soweit! Für alle Kinder begannen die Sommerferien. Die Kinder der 1.-3. Klasse stellten sich im Haus auf und die Kinder der 4. Klassen verließen durch ein Spalier ihre nun "alte" Schule. Dabei wurden sie von ihren Mitschülern beklatscht und bejubelt. Draußen auf dem Schulhof erwarteten sie ihre Eltern und gratulierten ebenfalls zum Abschluss der Grundschulzeit.

Euch allen noch einmal alles Gute und einen schönen Start in dern neuen Schule!












Sportlerehrung

In diesem Jahr haben wir uns am Ende des Schuljahres in der Sprthalle versammelt, um einmal auf die ganzen erfolgreichen sportlichen Ereignisse des Schuljahres zu blicken.

Unsere Mädchen- und Jungenmannschaften sind in den letzen Wochen sehr häufig zu verschiedenen Turnieren gefahren und hatten dabei immer großen Erfolg. Frau Menzel berichtete noch einmal von den verschiedenen Veranstaltungen. Da wurde uns erst richtig bewusst, dass es immer wieder eine riesige Leistung war, die die Marienschulkicker gezeigt haben. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls wurden alle Kinder der Marienschule mit kräftigem Beifall beschenkt, die bei den Bundesjugendspielen besonders viele Punkte erreicht haben und eine Ehrenurkunde bekommen werden. Diese werden aber erst nach den Ferien ausgeteilt werden können, denn sie werden vom Bundespräsidenten unterschrieben und sind noch nicht aktualisiert worden.








Bundesjugendspiele am 18. Juni 2012

Es war wieder soweit! Alle Klassen unserer Schule machten sich auf den Weg zum großen Sportgelände am Schulzentrum. Zunächst wärmten wir uns gemeinsam auf. In diesem Jahr zeigten uns die Schüler der Klasse 3b die Aufwärmübungen. Im Anschluss sammelte jeder so viele Punkte, wie es nur ging. Jedes Kind gab sein Bestes beim Weitsprung, Werfen, Sprint oder bei der langen Strecke von 800 oder auch sogar 1000 Meter. Wir hatten richtig Glück, dass das Wetter so gut mitgespielt hat. Vielen Dank sagen wir an dieser Stelle wieder den vielen Eltern, die sich bereit erklärt haben, uns bei unseren Bundesjugendspielen zu unterstützen.

















Kreismeisterschaften

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften wurden wir Vize-Kreismeister! Das war bei 26 teilnehmenden Mannschaften ein ganz toller Erfolg! Nur im Finale haben wir ein Spiel verloren. Hm, unsere Jungs konnten sich zuerst nicht so recht freuen, denn sie wären sooo gerne Kreismeister geworden.








Mädchen Mini-WM

Wir hatten einen tollen Tag bei der Mädchen Mini-WM in Varensell! Wir haben zwei Spiele gewonnen, eins endete unentschieden und zwei Spiele haben wir leider verloren. Aber bei jedem Spiel waren unsere Mädels immer gut drauf!











Spielefest der 2. Klassen

Erinnert ihr euch daran, dass es im letzten Jahr für die Kinder der zweiten Klassen ein Spiel- und Sportfest gegeben hat? Es war so schön, dass wir es in diesem Jahr auf jeden Fall wiederholen wollten. Obwohl das Wetter uns einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen wollte, haben wir unser Alternativ-Programm in der Turnhalle veranstaltet und dabei sehr viel Spaß gehabt. Ob bei der Autostaffel, beim Froschhüpfen, oder der Kopfrechenstaffel - alle Kinder waren mit Begeisterung und viel Engagement dabei und haben toll mitgemacht!

Die anschließende Stärkung mit Hotdogs und Obst wurde begeistert angenommen. Ein besonderer Dank gilt der Klasse 4c, die uns betreut und unterstützt hat.






Tanztreff in Herzebrock-Clarholz

Am 22 Mai fuhren die Mädchen der Tanz-AG nach Herzebrock-Clarholz. Dort fand in der Wilbrandschule der 27. Tanztreff des Kreises Gütersloh statt, an dem Schulklassen aller Schulformen teilnehmen können. 29 Tänze standen auf dem Programm.

Unsere Mädchen tanzten 2 davon (Jumpstyle und den Cheerleading-Tanz). Obwohl es nicht ums Gewinnen ging, waren trotzdem alle aufgeregt und nutzten die Zeit vor dem Auftritt, um noch einmal schnell zu üben, sich zu schminken oder den Vorführungen der anderen Gruppen zuzuschauen.

Am Ende der Fahrt waren sich alle einig: Es war eine spannende Erfahrung und der Auftritt war ein voller Erfolg. Tanzen macht einfach Spaß!!








BIG streetsoccer tour 2012

Am 11. Mai fand das BIG streetsoccer - Turnier in Gütersloh statt. Unsere Schule nahm mit einer Jungen- und zwei Mädchenmannschaften teil. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir mit dem Bus nach Gütersloh zum Berliner Platz, wo das Turnier stattfand.

Zunächst wurden uns auf einer großen Bühne noch einmal die Regeln erklärt. Es gab eine Jungen- und eine Mädchengruppe. Dann endlich wurden die Startplätze ausgelost. Paule, das Maskottchen, schaute, dass bei der Verlosung auch alles mit rechten Dingen zuging.




Nun ging es endlich mit dem Turnier los. Es wurde in zwei Soccercourts auf Kunstrasen gespielt. Die Tore waren 2 m breit und 1 m hoch. Pro Mannschaft standen immer vier Spieler auf dem Platz und es wurde ohne festen Torwart 6 Minuten lang gespielt. Leider fing es nun an zu regnen, aber davon ließen sich unsere Mannschaften nicht unterkriegen. Wir mussten einen guten Überblick beweisen. Schnell passten wir uns die Bälle zielsicher zu, dribbelten die gegnerischen Spieler aus und schossen viele Tore. Aber auch die anderen Mannschaften waren stark und so landete der Ball auch manchmal in unserem eigenen Tor. 














Am Ende aller Spiele waren wir total gespannt, auf welchen Plätzen wir gelandet waren. Nachdem die Auswertung erfolgte, brach ein riesen Jubel aus. Die Mädchenmannschaften freuten sich über einen hervorragenden 4. und 5. Platz. Die Jungen haben all ihre Spiele gewonnen und belegten somit den 1. Platz beim Turnier in Gütersloh. Die Freude war unbeschreiblich.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!





Unsere Siegermannschaft fährt am 21. Juni zum großen Finale nach Unna. Dort treffen die besten Vorrundenmannschaften aus 10 Städten aufeinander. Wir drücken schon jetzt die Daumen.





Projektwoche Mathematik

Vom 23. bis 27. April haben wir in der Schule eine Projektwoche zum Thema "Mathematik" gehabt. In dieser Woche haben wir uns in unseren Klassen oder gemischt im Jahrgang mit Themen aus der Mathematik beschäftigt, die unsere Köpfe zum rauchen brachten. Endlich einmal hatten wir Zeit genug, uns mit Themen ganz intensiv zu beschäftigen.

Eine Woche lang haben wir mit dem Spiegel experimentiert, geknobelt, Baupläne studiert und Würfelgebäude nachgebaut. Andere Klassen haben sich mit dem Geobrett beschäftigt und Figuren gespannt. Wo befinden sich die Spiegelachsen? Wie viele Formen kann ich spannen?

Im Selbstlernzentrum befinden sich viele Mathematikspiele. Diese hat eine Klasse erst einmal gründlich unter die Lupe genommen. Oder wusstet ihr, was Kamuffel sind und wie sie aussehen können? Bei vielen Spielen haben wir eine Strategie herausgefunden, um besser gewinnen zu können. In Geohausen wurden Körper gebastelt. Oben in der Aula haben sich die vierten Klassen mit einer Werkstatt zum Thema: Geometrie beschäftigt.

Auch wenn wir vorher gedacht hatten: Was soll man denn eine Woche lang in Mathe machen? So kam uns die Woche extrem kurz vor!























Verl früher

Unser Thema im 3. Schuljahr ist im Moment "Schule früher - Verl früher" Auch unsere Klassen in diesem Jahr hatten das Glück, dass sich Herr und Frau Klotz die Zeit genommen haben, uns durch Verl zu führen und uns von den ersten Bauern zu berichten, die in Verl gewohnt haben. Wir staunten nicht schlecht, dass wir heute noch drei dieser Höfe sehen können. Natürlich sind sie renoviert. So konnten wir den Hof Meier zu Verl und auch den Bürmannshof als die ersten Höfe von Verl kennenlernen. Wusstet ihr, dass das Café Klüter damals ein kleines Häuschen für die Angestellten der Bauern war? Weil man diese Leute Heuerlinge nannte, hießen auch die Häuser Heuerlingshäuschen.






 

Die Legende vom heiligen Nepumuk kannten wir zum Teil auch schon aus dem Seelsorgeunterricht. Auf der großen Steinplatte war die Inschrift schwer zu lesen. Im Unterricht haben wir aber herausgefunden, was dort geschrieben steht. Versucht es doch auch einmal herauszufinden.

Im Heimathaus hat uns Herr Klotz noch die älteste Karte gezeigt, die es von Verl gibt. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir so viel über unsere Heimat erfahren konnten. Vielen Dank an Familie Klotz!






Erstkommunion am 15.04.2012

Am 15. April feierten die katholischen Kinder unserer Klassen ihre Erstkommunion. Lange hatten sie sich im Seelsorgeunterricht und in den Tischgruppen auf diesen Tag vorbereitet. Am Sonntag kamen dann alle zur feierlichen Messe. Am Montag besuchten wir mit den Mitschülern aus den Klassen die Messfeier. Herzlichen Glückwunsch von allen Lehrern und Schülern der Marienschule zu eurem schönen Tag.





Fußballturnier am 30.März 2012

Endlich war es wieder soweit! Am letzten Schultag vor den Osterferien fand das traditionelle Fußballturnier der 3. und 4. Klassen der Marienschule statt. Gemeinsam mit Herrn Bahnschulte eröffnete Julien das Turnier, denn im letzten Jahr wurde er zum Torschützenkönig des Turniers geehrt. Die Cheerleader eröffneten das Turnier auch wieder mit einem eigens einstudierten Tanz. Nachdem sich alle Mannschaften warm gelaufen hatten, konnte die Vorrunde starten.









In der Vorrunde spielten die 3. Klassen gegeneinander und auch die 4. Klassen traten gegeneinander an. Zunächst wollte so recht noch kein Tor fallen, doch dann ging es richtig los und auch die Fans auf der Tribüne gaben ihr Bestes mit tolle Fangesängen und Plakaten. Wer zwischendurch im Publikum einmal eine kleine Pause benötigte, konnte sich aktiv an verschiedenen Stationen betätigen. Frau Borsutzky und Frau Goldbecker hatten hier ein kleines Programm vorbereitet.

 

 














Passend zu den Spielen um Platz 3 und um Platz 1 kamen viele interessierte Kinder aus den zweiten Schuljahren auf die Tribüne und feuerten die Mannschaften auf dem Platz an. Die Stimmung war toll und auch viele Eltern waren gekommen, um mit zu erleben, wer das diesjährige Turnier gewinnen würde.

Unser Bürgermeister Herr Hermreck kam wie in jedem Jahr persönlich vorbei, um die Urkunden und den Pokal an die Siergermannschaften zu überreichen.

In diesem Jahr ging der 4. Platz an die Klasse 4b und die Klasse 3a erzielte den 3. Platz. Im Endspiel gewann die Klasse 3b das Turnier und die Klasse 4a belegte den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch allen beteiligten Klassen!

Auch wurden in diesem Turnier wieder zwei besondere Leistungen hervorgehoben. Herr Bahnschulte beglückwünschte Jody aus der Klasse 4c für ihre tollen Leistungen im Turnier und Torschützenkönig in diesem Jahr wurde Kilian aus der Klasse 3b!









Marienschule Helau!!!

Marienschule Helau!!

Das ertönte heute in allen Klassen und auf dem Schulhof unserer Schule. Wie in all den Jahren zuvor, holten die Lehrer die Schüler auf dem Schuhof ab und zeigten sich in den einheitlichen Kostümen.

Naja, so ganz einheitlich war es in diesem Jahr nicht... Da kamen Zwerge aus der Schule heraus, aber die brauchen ja auch ein Schneewittchen! Habt ihr erkannt, wer unser Schneewittchen war? Genau -  Herr Glahe!

In den Klassen wurde dann gespielt, gesungen, getanzt und natürlich reichlich geknabbert.

In der 4. Stunde wurde die traditionelle Polanäse durch die Schule gemacht. Auf dem Schulhof konnten wir noch weiter tanzen, denn wir hatten Glück mit dem Wetter. Es war trocken.

 


























Karneval in unseren Klassen

Klasse 2c

 



Klasse 2a



Klasse 3a



Hütti's Balkanhilfe

Wie auch in den vergangenen Jahren haben auch in diesem Advent viele Kinder aus der Marienschule zusammen mit ihren Eltern ein Päckchen mit Lebensmitteln und Spielzeug gepackt, um einen kleinen Beitrag für die Projekte von "Hütti's Balkanhilfe e.V." zu leisten. Eine Woche lang wurden die Päckchen und Pakete neben unserer Krippe gesammelt. Die Kinder der Klasse 1b halfen beim Verladen. Am 2. Weihnachtstag startete ein großer Hilfstransport nach Rumänien, wo Kirchengemeinden, Kinderheime und Waisenhäuser unterstützt werden.










Der 3. Advent...

Inzwischen steht Weihnachten kurz vor der Tür und die Klassen 4b und 4c haben jeweils ein Theaterstück einstudiert. In der adventlichen Runde konnten die Schüler schon an der Generalprobe teilnehmen. Ihr habt euch tolle Theaterstücke ausgewählt und eure Texte sehr gut gelernt.










Die Hundeklasse hat das Theaterstück: "Hilfe, die Herdmanns kommen!" einstudiert.










Wir sagen euch an, den 2. Advent

In der zweiten Adventswoche versammelten wir uns wieder in den Gruppen zur Adventlichen Stunde in der Aula. Gemeinsam haben wir am großen Adventskranz gesungen, Geschichten gehört und die Kinder der Klasse 1a haben gemeinsam ein Gedicht vorgetragen. Aus verschiedenen Klassen spielten Kinder Weihnachtslieder auf ihren Instrumenten vor.










Adventliche Stunde

Im Advent, im Advent...

Wie in jedem Jahr versammeln wir uns an verschiedenen Tagen im Advent mit mehreren Klassen in der Aula und singen gemeinsam am Adventskranz. Bereits in der ersten Adventswoche haben Kinder Weihnachtslieder auf ihren Instrumenten vorgespielt. Kinder der Klasse 2a haben das Gedicht "Die Weihnachtsmaus" vorgetragen. In den nächsten Wochen werden wir sicher noch einigen Mitschülern beim Vorspielen auf ihren Instrumenten zuhören dürfen.








Neue Streitschlicher

Zu Beginn des neuen Schuljahres haben sich mehrere Kinder der 4. Klassen bereit erklärt, als Streitschlichter auf dem Schulhof zu helfen.

Sie haben sich auf ihre Aufgaben vorbereitet, denn sie werden ja als Schlichter und nicht etwa als weitere Streitende aktiv sein.

Nach ihrer intensiven Vorbereitung spielten sie nun den Marienschülern eine Szene vor, die häufig als Streitsituation auf dem Hof vorkommt.

Durch gutes Erklären machten sie den Kindern klar, wie eine Streitschlichtung abläuft, denn dabei werden genaue Gesprächsregeln eingehalten. Alle Beteiligten sollen mithelfen, eine Lösung zu finden.

Hoffentlich brauchen wir euch nicht all zu oft in den Pausen!  Vielen Dank schon einmal im Voraus für euren Einsatz!






Büchertüten für unsere neuen Marienschüler

Einige Tage nach Schuljahresbeginn trafen sich die Kinder des zweiten Jahrgangs und "unsere Neuen" in der Aula. Dort gab es eine Überraschung für die Erstklässler, die wir vor den Sommerferien mit Frau Bökenhans von der Buchhandlung Pegasus vorbereitet hatten.

Nachdem Frau Bökenhans zusammen mit einer Schülerin aus dem zweiten Schuljahr eine Geschichte vorgetragen hatte, brachten die Zweitklässler ein Ständchen, da dies am Einschulungstag nicht stattfinden konnte, da das Wetter so schlecht war.

 




 

Danach gab es für jeden Erstklässler eine Büchertüte, in der neben einem Buch auch noch ein Lesezeichen und andere Kleinigkeiten zu finden waren. Diese Tüten hatten die Zweitklässler vor den Sommerferien bunt gestaltet und die Buchhandlung Pegasus hatte sie gefüllt. Auch die Zweitklässler erhielten für ihre Mitarbeit ein tolles Buch und freuten sich sehr.

Herzlichen Dank sagen wir an Frau Bökenhans für ihre Bemühungen!




Der erste Schultag ist da!

Am 8. September war es endlich soweit! Die Schulzeit für 59 neue kleine Marienschulkinder hat endlich begonnen. Sicher haben alle Kinder schon lange auf diesen Tag gewartet.

Das Wetter hat in diesem Jahr leider nicht gut mitgespielt. Die Kinder der Marienschule konnten wegen der schlechten Witterung ihre neuen Mitschüler nicht auf dem Schulhof mit einem Lied und einem eingeübten Tanz begrüßen.

 



Alle Erstklassenkinder suchten deshalb direkt nach dem Einschulungsgottesdienst in der St. Anna Kirche ihre neuen Klassenräume auf.

Hier wurde es zunächst ganz schön eng, denn die Eltern, Großeltern, Paten und weitere Gäste sollten doch auch mit in die Klassen zur Begrüßung kommen.






Doch schon nach kurzer Zeit, hatte jedes Kind der ersten Klasse einen Platz in der neuen Klasse gefunden. Herr Bahnschulte und auch zwei Kinder aus der vierten Klasse begrüßten die Kinder mit einer kleinen Rede.

Auch der Polizist Herr Ameling kam in die Klassen, um den Schülern einen schönen Schulstart zu wünschen.

Ein erstes Lied wurde bereits in der Schäfchenklasse gesungen, bevor die Kinder auch hier begrüßt wurden.






Und dann war es endlich soweit! Die Kinder der Schäfchenklasse und der Rabenklasse hatten ihre erste Schulstunde.

Während der Zeit waren alle Eltern, Großeltern und Paten eingeladen, in den Räumen der OGS Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen.

Wie in jedem Jahr, wurde das Kuchenbuffet von Eltern der 4. Klassen gespendet und betreut. Der Förderverein organisierte das Café, informierte über die Arbeit im Förderverein und bot t-shirs, Sweatshirts und anderes zum Verkauf an.