Neues aus der Sitzung des Schülerrates

 

Im ersten Schulhalbjahr trafen sich die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 2 bis 4, um über die Anschaffung neuer Pausenspielgeräte zu beraten.

Zunächst suchten sie jedoch zusammen mit Frau Plate und Frau Wiebold nach Ideen, wie verhindert werden könnte, dass schon nach kurzer Zeit Spielzeuge verschwunden oder kaputt sind. Verschiedene Möglichkeiten wurden diskutiert, aber nach einiger Überlegung waren sich alle einig, einen „Spielgerätedienst“ einzurichten.

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 3 und 4 sorgen dafür, dass immer zwei Kinder ihrer Klasse die Spiele zu Beginn der großen Pausen im Schuppen ausgeben und dass sie am Ende der Pausen auch wieder eingesammelt werden. Der Dienst wechselt wochenweise.

Beim zweiten Treffen zu Beginn des zweiten Halbjahres wurden Spielkataloge gewälzt, geeignete Geräte ausgewählt und bestellt.

Nun freuen sich alle, dass die neuen Spielgeräte da sind und der „Schuppendienst“ starten kann!